Wir möchten, dass Sie eine gute Erfahrung mit der LG.com Website haben. Deshalb bitten wir Sie, einen alternativen Browser zu nutzen oder den Internet Explorer auf eine neue Version zu updaten (IE9 oder höher)

Die LG.com Website passt ihr Design an Ihre Bildschirmgröße an. Wenn Sie die Website wie vorgesehen erleben möchten, folge Sie bitte den folgenden Anweisungen.

Wenn Sie den Internet Explorer 8, oder eine ältere Version benutzen, nutzen Sie bitte einen alternativen Browser wie Firefox oder Google Chrome. Sie können auch auf eine neuere Version des Internet Explorer upgraden (Internet Explorer 9 oder neuer)..

Wenn Sie den Internet Explorer 9 oder eine aktuellere Version verwenden, schalten Sie die "Kompatibilitätsansicht" Ihres Browser aus. Sie können diese Anleitung verwenden:

  • Rechtsklicken Sie den oberen Bereich ihres Browsers und stellen Sie sicher dass die Menüleiste ausgewählt ist
  • Wählen Sie "Extras" in der Menüleiste und wählen Sie die "Einstellungen der Kompatibilitätsansicht"
  • In dem geöffneten Fenster stellen Sie sicher, dass alle drei Checkboxen kein Häkchen haben. Anschließend klicken Sie auch "Schließen".
  • Ihr Browser-Fenster wird sich automatisch aktualisieren und Sie können loslegen.

LG gibt Geschäftsergebnis für das dritte Quartal 2017 bekannt

  • Aktualisiert
  • 27/10/2017

Zürich, 27. Oktober 2017 –LG Electronics Inc. (LG) gab für das dritte Quartal 2017 einen konsolidierten Umsatz von 15,22 Billionen KRW (13,44 Milliarden US-Dollar) bekannt, was einer Steigerung um mehr als 15 Prozent gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres entspricht. Alle vier Geschäftsbereiche des Unternehmens erzielten höhere Umsätze als im gleichen Vorjahreszeitraum. Das operative Quartalsergebnis von 516,1 Milliarden KRW (455,7 Millionen US-Dollar) konnte gegenüber 2016 fast verdoppelt werden und demonstriert die starke Profitabilität im Bereich Home Entertainment und Haushaltsgeräte ungeachtet des ungünstigen Geschäftsumfeldes aufgrund von zunehmenden Herausforderungen im internationalen Markt.

Die LG Home Appliance & Air Solution Company erwirtschaftete erneut den grössten Teil des Quartalsumsatzes mit 4,98 Billionen KRW (4,4 Milliarden US-Dollar). Dies entspricht einer Zunahme von 16 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum und stützt sich auf starke Verkäufe in Nordamerika, Europa und Asien, besonders in Korea. Das operative Ergebnis von 424,9 Milliarden KRW (375,16 Millionen US-Dollar) lag um 26 Prozent höher als im Vorjahr. Für das vierte Quartal wird eine anhaltend hohe Nachfrage nach Hausgeräten der Premium-Klasse in Europa, Lateinamerika und Asien (insbesondere Korea) erwartet.

Die LG Home Entertainment Company meldete den bisher höchsten operativen Gewinn für ein Quartal in Höhe von 458 Milliarden KRW (404,39 Millionen US-Dollar) sowie eine operative Marge in Rekordhöhe von 9,9 Prozent dank der gestiegenen Nachfrage nach Premium-TV-Geräten in Amerika und Asien. Der Umsatz verbesserte sich gegenüber dem dritten Quartal 2016 um 12 Prozent auf 4,64 Billionen KRW (4,09 Milliarden US-Dollar). Die Strategie von LG, sich statt eines Wettbewerbs im Volumengeschäft eher auf den Ausbau des Premium-Segments im TV-Geschäft, vor allem OLED und Ultra HD TV, zu konzentrieren, hat sich hier als erfolgreich erwiesen. Die bis zum Ende des dritten Quartals verkauften OLED-Geräte entsprachen der im gesamten Jahr 2016 verkauften Stückzahl, die gegenüber 2015 bereits mehr als verdoppelt wurde.

Die LG Mobile Communications Company erzielte einem Umsatz von 2,81 Billionen KRW (2,48 Milliarden US-Dollar), entsprechend einer Steigerung um acht Prozent gegenüber dem Vorjahr und um 4 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Massgeblich für diese Verbesserung waren die Verkäufe des G6 Smartphone-Spitzenmodells sowie der für den Massenmarkt bestimmten Modelle, wie der Q- und K-Serie. Der operative Verlust von 375,3 Milliarden KRW (331,37 Millionen US-Dollar) stellt eine Verbesserung um 13 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2016 dar. Die Smartphone-Verkäufe von 13,7 Millionen Stück lagen im koreanischen Markt um 44 Prozent und in Nordamerika um neun Prozent höher als im zweiten Quartal. Die Geschäftseinheit wird sich im letzten Quartal des Geschäftsjahres auf gesteigerte Verkäufe des viel beachteten V30 konzentrieren und ihre Kostenstruktur wettbewerbsfähiger machen.

Die LG Vehicle Components Company erzielte einen starken Umsatz von 873,4 Milliarden KRW (771,2 Millionen US-Dollar) und damit 29 Prozent mehr als im dritten Quartal 2016. Der operative Verlust im dritten Quartal von 29 Milliarden KRW (25 Millionen US-Dollar) ist das Ergebnis fortgesetzter Investitionen für Forschung und Entwicklung sowie Geschäftsentwicklung. Es wurden weiterhin starke Verkäufe bei Infotainment-Produkten und Komponenten für Elektrofahrzeuge erzielt, ungeachtet einer Abschwächung der Verkaufszahlen im globalen Automobilmarkt, die sich auf das Wachstum des Geschäftsbereichs auswirkte. Von der Steigerung der Produktion von Elektrofahrzeugen bei grossen Autoherstellern werden Wachstumsimpulse für das Geschäft mit Fahrzeugkomponenten erwartet.

Erläuterung der Wechselkurse für das dritte Quartal 2017
Das ungeprüfte Quartalsergebnis von LG Electronics wurde auf der Basis der International Financial Reporting Standards (IFRS) für den am 30. September 2017 endenden Dreimonatszeitraum erstellt. Die Angaben in koreanischen Won (KRW) werden zum durchschnittlichen Wechselkurs im Dreimonatszeitraum für das betreffende Quartal in US-Dollar umgerechnet: 1.132,57 KRW pro USD.