Wir möchten, dass Sie eine gute Erfahrung mit der LG.com Website haben. Deshalb bitten wir Sie, einen alternativen Browser zu nutzen oder den Internet Explorer auf eine neue Version zu updaten (IE9 oder höher)

Die LG.com Website passt ihr Design an Ihre Bildschirmgröße an. Wenn Sie die Website wie vorgesehen erleben möchten, folge Sie bitte den folgenden Anweisungen.

Wenn Sie den Internet Explorer 8, oder eine ältere Version benutzen, nutzen Sie bitte einen alternativen Browser wie Firefox oder Google Chrome. Sie können auch auf eine neuere Version des Internet Explorer upgraden (Internet Explorer 9 oder neuer)..

Wenn Sie den Internet Explorer 9 oder eine aktuellere Version verwenden, schalten Sie die "Kompatibilitätsansicht" Ihres Browser aus. Sie können diese Anleitung verwenden:

  • Rechtsklicken Sie den oberen Bereich ihres Browsers und stellen Sie sicher dass die Menüleiste ausgewählt ist
  • Wählen Sie "Extras" in der Menüleiste und wählen Sie die "Einstellungen der Kompatibilitätsansicht"
  • In dem geöffneten Fenster stellen Sie sicher, dass alle drei Checkboxen kein Häkchen haben. Anschließend klicken Sie auch "Schließen".
  • Ihr Browser-Fenster wird sich automatisch aktualisieren und Sie können loslegen.
Zum Inhalt wechseln

LG GIBT GESCHÄFTSERGEBNIS FÜR DAS DRITTE QUARTAL 2018 BEKANNT

  • Updated
  • 29/10/2018

Wien, 29. Oktober 2018 – LG Electronics (LG) gab für das dritte Quartal 2018 einen konsolidierten Umsatz von 15,43 Billionen KRW (13,76 Milliarden US-Dollar) und einen operativen Gewinn von 748,8 Milliarden KRW (667,7 Millionen US-Dollar) bekannt. Es wurde damit der bisher höchste Quartalsumsatz in diesem Jahr erzielt. Dieser lag um 2,7 Prozent höher als im zweiten Quartal. Das operative Ergebnis stieg um 45 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. In der Mobilkommunikation konnten die Verluste erheblich verringert werden.
 
Die LG Home Appliance & Air Solution Company erzielte im dritten Quartal 2018 einen Umsatz in Höhe von 4,85 Billionen KRW (4,33 Milliarden US-Dollar) und ein operatives Ergebnis von 409,7 Milliarden KRW (365,3 Millionen US-Dollar). Besonders stark waren die Verkäufe in Korea, Europa und Nordamerika – trotz der wirtschaftlichen Abschwächung und der Wechselkursproblematik in Asien, Lateinamerika, dem Nahen Osten und Afrika. Die Gewinnsituation ist weiterhin günstig und beruht auf den starken Verkaufszahlen bei Premium-Produkten sowie dem konsequenten Kostenmanagement.
 
Die LG Home Entertainment Company erzielte im dritten Quartal einen operativen Gewinn von 325,1 Milliarden KRW (289,9 Millionen US-Dollar) bei einem Umsatz von 3,71 Billionen KRW (3,31 Milliarden US-Dollar). Trotz sinkender Nachfrage in Entwicklungsländern wurden weiterhin starke Verkäufe bei OLED- und UHD-TVs der Premiumklasse erzielt. Zum Jahresende hin will das Unternehmen seinen Fokus auf Premium TV-Modelle in Schlüsselmärkten legen, um trotz des allgemein schwächeren TV-Marktes seine Profitabilität zu wahren.
 
Die LG Mobile Communications Company wies einen Umsatz von 2,04 Billionen KRW (1,82 Milliarden US-Dollar) und einen operativen Verlust von 146,3 Milliarden KRW (130,5 Millionen US-Dollar) aus. Trotz der schwächeren weltweiten Nachfrage nach Smartphones und eines verstärkten Wettbewerbs konnte das Unternehmen seinen operativen Verlust als direkte Folge seines Geschäftsplans und durch eine stärkere Konzentration auf Produkte im mittleren Segment erheblich verringern. Der Rollout des High-End-Smartphones V40ThinQ soll die Verkäufe im vierten Quartal ankurbeln. Durch die planmäßige Umsetzung der Strategie für eine positive Geschäftsentwicklung wird das Unternehmen sein Ergebnis weiter konsolidieren und eine profitablere Basis erreichen.
 
Die LG Vehicle Components Company meldet für das dritte Quartal Umsätze in Höhe von 1,18 Billionen KRW (1,05 Milliarden US-Dollar), was einer Steigerung um 41 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum und um 35 Prozent gegenüber dem Vorquartal entspricht. Diese ist hauptsächlich auf eine erhöhte Produktion für neue Projekte sowie auf die Übernahme der ZKW Group, eines Anbieters von Beleuchtungs- und Scheinwerfersystemen für Kraftfahrzeuge, zurückzuführen. Im dritten Quartal 2018 übertraf der Umsatz mit Fahrzeugkomponenten erstmals in der Unternehmensgeschichte die Marke von 1 Billion KRW. Gestiegene Rohstoffpreise und Kosten im Zusammenhang mit neuen Projekten führten zu einem operativen Quartalsverlust von 42,9 Milliarden KRW (38,3 Millionen US-Dollar).
 
Die LG Business-to-Business Company meldete für das dritte Quartal einen Umsatz von 576,7 Milliarden KRW (514,2 Millionen US-Dollar) und ein operatives Ergebnis von 35,1 Milliarden KRW (31,3 Millionen US-Dollar). Nachteilig für die Produktivität waren die Importzölle in den USA und der sinkende Preis für Solarmodule in Schlüsselmärkten. Während im Markt für Solarmodule weiterhin von einem starken Preiswettbewerb ausgegangen wird, wird bei Informationsdisplay-Produkten der Premiumklasse eine steigende Nachfrage im vierten Quartal erwartet.
 
Erläuterung der Wechselkurse für das dritte Quartal 2018
Das ungeprüfte Quartalsergebnis von LG Electronics wurde auf der Basis der International Financial Reporting Standards (IFRS) für den am 30. September 2018 endenden Dreimonatszeitraum erstellt. Die Angaben in koreanischen Won (KRW) werden zum durchschnittlichen Wechselkurs im Dreimonatszeitraum für das betreffende Quartal in US-Dollar umgerechnet: 1.121,47 KRW pro USD.