Wir möchten, dass Sie eine gute Erfahrung mit der LG.com Website haben. Deshalb bitten wir Sie, einen alternativen Browser zu nutzen oder den Internet Explorer auf eine neue Version zu updaten (IE9 oder höher)

Die LG.com Website passt ihr Design an Ihre Bildschirmgröße an. Wenn Sie die Website wie vorgesehen erleben möchten, folge Sie bitte den folgenden Anweisungen.

Wenn Sie den Internet Explorer 8, oder eine ältere Version benutzen, nutzen Sie bitte einen alternativen Browser wie Firefox oder Google Chrome. Sie können auch auf eine neuere Version des Internet Explorer upgraden (Internet Explorer 9 oder neuer)..

Wenn Sie den Internet Explorer 9 oder eine aktuellere Version verwenden, schalten Sie die "Kompatibilitätsansicht" Ihres Browser aus. Sie können diese Anleitung verwenden:

  • Rechtsklicken Sie den oberen Bereich ihres Browsers und stellen Sie sicher dass die Menüleiste ausgewählt ist
  • Wählen Sie "Extras" in der Menüleiste und wählen Sie die "Einstellungen der Kompatibilitätsansicht"
  • In dem geöffneten Fenster stellen Sie sicher, dass alle drei Checkboxen kein Häkchen haben. Anschließend klicken Sie auch "Schließen".
  • Ihr Browser-Fenster wird sich automatisch aktualisieren und Sie können loslegen.
Zum Inhalt wechseln

LG GIBT GESCHÄFTSERGEBNIS FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2018 BEKANNT

  • Updated
  • 31/01/2019

Seoul, 31. Jänner 2019 – LG Electronics (LG) gab heute für das Geschäftsjahr 2018 einen Rekord-Jahresumsatz von 61,3 Billionen KRW (54,4 Milliarden US-Dollar) bekannt. Damit erzielt das Unternehmen im zweiten Jahr in Folge einen Umsatz von mehr als 60 Billionen KRW. Der Gewinn im Geschäftsjahr 2018 in Höhe von 2,70 Billionen KRW (2,40 Milliarden US-Dollar) erhöhte sich gegenüber 2017 um fast zehn Prozent und beruht auf Rekordgewinnen in den Bereichen Haushaltsgeräte und Home-Entertainment-Produkte.

Der im vierten Quartal 2018 erzielte Umsatz in Höhe von 15,77 Billionen KRW (13,99 Milliarden US-Dollar) lag höher als im dritten Quartal, aber niedriger als im Schlussquartal 2017, was vor allem auf den schwächeren Absatz bei Mobiltelefonen zurückzuführen ist. Hierdurch ging das operative Ergebnis im vierten Quartal auf 75,7 Milliarden KRW (67,1 Millionen US-Dollar) zurück.

Die LG Home Appliance & Air Solutions Company meldete für das gesamte Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 19,36 Billionen KRW (17,17 Milliarden US-Dollar). Dies entspricht einer Steigerung um fast fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr und führte zum höchsten Gewinn der Unternehmensgeschichte von 1,52 Billionen KRW (1,35 Milliarden US-Dollar). Der im vierten Quartal 2018 erzielte Umsatz von 4,33 Billionen KRW (3,84 Milliarden US-Dollar) stieg um mehr als drei Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum und war das Ergebnis von weiterhin stabilen Verkäufen in Asien und Europa trotz ungünstiger Wechselkurse in Mittel- und Südamerika und politischer Unsicherheiten im Nahen Osten. Es wird erwartet, dass die im Geschäftsjahr 2018 stärkste Business Unit von LG auch im laufenden Jahr die führende Rolle innerhalb des Unternehmens beibehalten wird, dank einer starken Nachfrage nach Premium-Produkten und einem anhaltenden Wachstum in Südkorea und eingeleiteten Maßnahmen zur Abschwächung von Handels- und Wechselkursrisiken in Auslandsmärkten.

Die LG Home Entertainment Company meldete für das gesamte Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 16,21 Billionen KRW (14,37 Milliarden US-Dollar) mit einem Rekordgewinn von 1,52 Billionen KRW (1,35 Milliarden US-Dollar), der auf das starke Premium-Produktangebot von LG zurückzuführen ist. Der im vierten Quartal 2018 erzielte Umsatz von 4,56 Billionen KRW (4,04 Milliarden US-Dollar) lag um sechs Prozent niedriger als im Vorjahr, aber um 23 Prozent höher als im Vorquartal, was auf die jahreszeitlich bedingte starke Nachfrage zurückgeführt wird. LG plant Zuwächse sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn durch Konzentration auf stärkere Verkäufe von OLED TV-Produkten und großformatigen Ultra HD-TV-Geräten.

Die LG Mobile Communications Company meldete für das Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 7,98 Billionen KRW (7,08 Milliarden US-Dollar). Im vierten Quartal 2018 lag der Umsatz bei 1,71 Billionen KRW (1,51 Milliarden US-Dollar) und damit um 16 Prozent niedriger als im dritten Quartal. Trotz eines Anstiegs des operativen Verlustes im gesamten Geschäftsjahr auf 790,1 Milliarden KRW (700,65 Millionen US-Dollar) wurden in der Geschäftsstruktur der Business Unit Verbesserungen durch optimierte Kontrolle der Materialkosten und mehr Effizienz bei Overhead-Kosten mit der Plattform- Modularisierungsstrategie des Unternehmens erzielt. Für 2019 plant LG im Mobilgeschäft einen verstärkten Vertrieb von 5G-Produkten und Smartphones in verschiedenen Formaten sowie die Konzentration auf Schlüsselmärkte, in denen die Marke LG weiterhin stark positioniert ist.

Die LG Vehicle Components Company meldet für das gesamte Geschäftsjahr 2018 solide Umsätze in Höhe von 4,29 Billionen KRW (3,80 Milliarden US-Dollar), was einer Steigerung von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der im vierten Quartal 2018 erzielte Umsatz von 1,4 Billionen KRW (1,24 Milliarden US-Dollar) ist der bisher stärkste Quartalsumsatz der Business Unit in der Unternehmensgeschichte. Er lag um 71 Prozent höher als im gleichen Vorjahreszeitraum und um fast 20 Prozent höher als im dritten Quartal, dank neuer Infotainment-Aufträge und einer starken Performance des akquirierten Unternehmens ZKW in Österreich. Ungewissheiten im Markt für Fahrzeugkomponenten, hauptsächlich im Zusammenhang mit internationalen Handelsrisiken, dürften allerdings zu einer Verlangsamung des Wachstums in der Industrie in den kommenden Monaten beitragen.

Die LG Business-to-Business Company meldete für das gesamte Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 2,41 Billionen KRW (2,13 Milliarden US-Dollar) und ein operatives Ergebnis von 167,8 Milliarden KRW (148,8 Millionen US-Dollar). Im vierten Quartal 2018 erzielte die Business Unit einen Umsatz von 597,8 Milliarden KRW (530,1 Millionen US-Dollar), entsprechend einem Rückgang um elf Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum, jedoch einer Steigerung um vier Prozent gegenüber dem Vorquartal. Das im vierten Quartal erzielte operative Ergebnis von 14,9 Milliarden KRW (13,2 Millionen US-Dollar) wurde, trotz erzielter Kosteneinsparungen, durch erhöhte Investitionen, die Auswirkungen von Importzöllen und den anhaltenden Preisverfall bei Solarpanels beeinträchtigt. Trotz dieser ungünstigen Umstände plant LG eine Verbesserung der Profitabilität der Business Unit durch Diversifizierung in Zielmärkten für das Solargeschäft, durch Maximierung der Produktion des Solarwerkes in den USA und durch Adressierung neuer Wachstumsbereiche für sein Informationsdisplay-Geschäft.

Erläuterung der Wechselkurse für das vierte Quartal 2018
Das ungeprüfte Quartalsergebnis von LG Electronics wurde auf der Basis der International Financial Reporting Standards (IFRS) für den am 31. Dezember 2018 endenden Dreimonatszeitraum erstellt. Die Angaben in koreanischen Won (KRW) werden zum durchschnittlichen Wechselkurs im Dreimonatszeitraum für das betreffende Quartal in US-Dollar umgerechnet: 1.127,66 KRW pro US-Dollar (Q4/2018).