Zum Inhalt Hilfe zur Barrierefreiheit

Wussten Sie, dass die Art und Weise, wie Sie Ihre Kleidung waschen, einen großen Einfluss darauf haben kann, wie lange Sie Freude an Ihrer Kleidung haben? Das Geheimnis der Pflege Ihrer Kleidung liegt darin, Ihre Waschmaschine zu verstehen. Heute teilen wir mit Ihnen die Antworten auf einige häufig gestellte Fragen, von der Auswahl des richtigen Waschprogramms bis hin zur Frage, wie Sie Ihre Waschmaschine sauber halten.


F. Welches Waschprogramm passt am besten zu meiner Wäsche?
F. Welche Waschtemperatur und Schleudergang sind für meine Wäsche geeignet?
F. Wie kann ich die Umweltbelastung durch meine eigenes Waschverhalten reduzieren?
F. Welches Waschmittel ist am besten und sollte ich Weichspüler verwenden?
F. Wie kann ich meine Waschmaschine reinigen?


F. Welches Waschprogramm passt am besten zu meiner Wäsche?

A. Ihre erste Anlaufstelle für Informationen zur Reinigung Ihrer Kleidung sind die Pflegeetiketten Ihrer Kleidungsstücke. Diese sind mit Symbolen versehen, die anzeigen, welche Wascharten für sie geeignet sind. Diese Symbole müssen Sie dann mit dem richtigen Waschprogramm Ihrer Waschmaschine abstimmen.

Nachdem Sie die Pflegeetiketten in Ihrer Kleidung kontrolliert haben, kann es dennoch sein, dass die verschiedenen Einstellungen Ihrer Waschmaschine Sie verwirren. Lassen Sie uns also einen Blick auf einige der gängigsten Waschprogramme werfen, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, welches für Ihre Wäsche am besten geeignet ist.

A close up image of hands holding the care label of a green shirt.
A close up image of hands holding the care label of a green shirt.
  • Baumwolle oder Koch-/Buntwäsche – Dieses Programm ist für normal verschmutzte Baumwollkleidung vorgesehen und kombiniert verschiedene Bewegung der Waschtrommel, um das Baumwollgewebe optimal zu reinigen.  

  • Mischgewebe – Wie der Name schon sagt, reinigt der Waschzyklus für Mischgewebe eine Vielzahl verschiedener Textilien während desWaschgangs. Sie können ihn für die meisten Textilien verwenden, ausgenommen spezieller Textilien wie Seide, Kleidung aus empfindlichen Materialien, Sportbekleidung, dunkler Kleidung, Wolle, Bettdecken und Vorhängen.

  • Pflegeleicht – Dieser Waschzyklus ist für Kleidungsstücke aus Textilien wie z. B. Polyamid-, Acryl- und Polyesterstoffe, die nach dem Waschen nicht gebügelt werden müssen, gedacht.

  • Bettdecken – Dieses Programm eignet sich besonders für Textilien mit großen Abmessungen wie Tagesdecken und Kissen und ist perfekt für den Frühjahrsputz, wenn Sie Ihre Bettdecken nach einem langen Winter waschen möchten.


Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, welches Waschprogramm Sie wählen sollen, entscheiden Sie sich für „Mischgewebe“ oder „Pflegeleicht“, da diese Programme die gängigsten Textilien abdecken und zudem ideal bei unterschiedlichen Wäschemengen sind. Denken Sie daran, dass LG-Waschmaschinen mit AI DD™-Funktion bei den Waschgängen „Baumwolle“ bzw. „Koch-/Buntwäsche“, „Mix“ und „Pflegeleicht“ die Art der Textilfasern erkennen und das Waschmuster für eine optimale Reinigung dementsprechend anpassen kann. Lesen Sie hier mehr über diese clevere Funktion.

A close up image of a hand turning the LG washing machine round dial.
A close up image of a hand turning the LG washing machine round dial.

Je nach LG-Waschmaschinenmodell verfügt Ihre Waschmaschine über das Programm „Zyklus Herunterladen“. Sie können dieses Programm in Verbindung mit der LG ThinQ® App verwenden, mit der Sie weitere Waschprogramme für verschiedene Wäschearten herunterladen können. Es gibt Zyklen für jede Art von Waschprogramm, z. B. Babypflege, Kaltwäsche, Farbschutz, Desodorierung, Jeanshosen, Saft- und Lebensmittelflecken, Kinderkleidung, Dessous, Regenzeit, Auffrischen, einzelne Kleidungsstücke, Hemdärmel und -Kragen , Sportbekleidung, Schweißflecken, Bademode und vieles mehr.

Standardmäßig können Sie mit dieser Taste aber das Spülen und Schleudern ausführen. Wenn Sie Ihre Kleidung von Hand waschen müssen, geben Sie Ihre Kleidung nach der Handwäsche einfach in die Waschmaschine und nutzen Sie dieses Programm, um die Kleidung auszuspülen und zu schleudern, damit sie sich leicht aufhängen lässt und schnell trocknet.


F. Welche Waschtemperatur und Schleudergang sind für meine Wäsche geeignet?

A. Informationen zur Waschtemperatur finden Sie erneut auf dem Pflegeetikett, aber normalerweise müssen Sie sich weder um Wassertemperatur noch Schleudergang kümmern, da Ihre Waschmaschine über eine Standardeinstellung für das von Ihnen gewählte Waschprogramm verfügt.

Es gibt jedoch einige nützliche Faustregeln, die Sie sich merken sollten. Heißes Wasser ist für die meisten Wäschestücke und weiße Kleidung sowie für stark verschmutzte Wäsche geeignet, da es Schmutz effektiv entfernt. Warmes Wasser ist perfekt für die tägliche Wäsche und normal verschmutzte Kleidung, da es diese gut reinigt, ohne dass die Kleidung zu sehr ausbleicht, verknittert oder einläuft, wie es bei heißem Wasser der Fall sein kann. Kaltes Wasser ist ideal für empfindliche, bunte und leicht verschmutzte Kleidung.

Was das Schleudern betrifft, sollte Wolle normalerweise nur leicht geschleudert werden (zirka 600-800 U./Min.). Synthetische Textilien und Baumwolle können Sie jeweils bei zirka 800-1.000 U./Min. bzw. zirka 900-1.400 U./Min. schleudern. 

An image of woman holding baby clothes, while sorting out laundry.
An image of woman holding baby clothes, while sorting out laundry.

F. Wie kann ich die Umweltbelastung durch meine eigenes Waschverhalten reduzieren?

A. Damit Sie Ihre Wäsche nicht nur mit dem richtigen Waschprogramm, sondern auch so nachhaltig wie möglich waschen, sind einige nützliche Tipps zu beachten.

An image of a dad and his daughter laughing joyful with green grass in the background.
An image of a dad and his daughter laughing joyful with green grass in the background.
  • Überspringen sie den Vorwaschgang – Verzichten Sie bei leicht und normal verschmutzter Wäsche auf den Vorwaschgang. Dies schont die Umwelt, da Sie so Energie, Waschmittel und Wasser sparen.

  • Behandeln Sie Flecken vor – Das Erhitzen von Wasser verbraucht Energie. Wenn möglich, sollten Sie daher alle Flecken in Ihrer Kleidung vorbehandeln, damit Sie beim Waschen eine niedrigere Temperatur verwenden können.

  • Verwenden Sie Ihr Waschmittel richtig – Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers, um sicherzustellen, dass Sie für Ihre Wäsche die richtige Menge Waschmittel verwenden.

  • Waschen Sie Ihre Wäsche mit maximaler Waschladung –  Wenn möglich, waschen Sie mehr Wäsche auf einmal, da zwei halbe Waschladungen normalerweise mehr Energie verbrauchen als eine einzelne volle Waschladung. Keine Sorge, wenn Sie weniger Kleidung waschen müssen. Die intelligente Beladungserkennung von LG-Waschmaschinen passt die Wassermenge und die Waschzeit an, um Energie zu sparen. Und wenn Sie nur eine halbe Ladung an Wäsche haben, dann haben wir für Sie das TurboWash™ 360˚ Waschprogramm, um sicherzustellen, dass Ihre Wäsche in Rekordzeit und mit geringerem Energie- und Wasserverbrauch gereinigt wird. Lesen Sie hier mehr über diese clevere Funktion.


F. Welches Waschmittel ist am besten und sollte ich Weichspüler verwenden?

A. Nachdem Sie nun Waschprogramm, Temperatur und Schleuderzahl ausgewählt haben, können Sie das Waschmittel einfüllen. Es gibt viele verschiedene Waschmittelsorten, einige davon sind besonders gut für bestimmte Textilien geeignet. Es gibt beispielsweise Waschmittel speziell für Wolle , oder aber Waschmittel, das als farbsicher gilt und das Auswaschen der Farbe aus bunter Kleidung verhindert. Bei der Wahl des richtigen Waschmittels und zur richtigen Verwendung ist es immer eine gute Idee, sich die Anweisungen auf der Waschmittelpackung durchzulesen.

Wenn Sie Ihre Wäsche bei weniger als 60 Grad waschen, verwenden Sie am besten ein Flüssigwaschmittel, da sich Waschpulver bei niedrigeren Temperaturen möglicherweise nicht vollständig auflöst und Rückstände in Ihrer Kleidung hinterlassen kann. Wenn Sie Ihre Wäsche stattdessen bei 60 Grad oder heißer waschen, ist die beste Wahl ein Waschpulver, da flüssiges Waschmittel bei heißem Wasser möglicherweise verdunstet.

Und was ist mit Weichspülern? Diese helfen dabei, Falten zu glätten und dass sich die Fasern Ihrer Kleidung weich anfühlen, indem sie Trockenstarre vorbeugen. Sie können Weichspüler ohne Probleme verwenden, wenn Sie Ihre Kleidung zum Trocknen aufhängen. Wenn Sie stattdessen einen Wäschetrockner verwenden, sollten Sie keinen Weichspüler benutzen, da dieser  Rückstände im Gerät hinterlassen kann, die die Effizienz Ihres Trockners beeinträchtigen. Vergessen Sie nicht, wenn Sie eine LG-Waschmaschine mit Dampffunktion besitzen, diese zu benutzen, um Falten zu reduzieren. Lesen Sie hier mehr über diese clevere Funktion.

An image of a woman smelling her freshly washed towel.
An image of a woman smelling her freshly washed towel.

F. Wie kann ich meine Waschmaschine reinigen?

A. Eine andere Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Ihre Kleidung bestmöglich sauber wird, besteht darin, Ihre Waschmaschine sauber zu halten. Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihre Waschmaschine reinigen und Schimmel und schlechte Gerüche in Schach halten können.


  • Nehmen Sie Ihre Wäsche aus Ihrer Waschmaschine, sobald der Waschgang beendet ist –  Lassen Sie keine nassen Kleidungsstücke in der Waschmaschine, da dies zu Faltenbildung, Farbabgabe und schlechten Gerüchen führen kann.

  • Wischen Sie die Tür und ihre Dichtung nach jedem Waschgang mit einem trockenen Tuch ab – Lassen Sie Tür und das Waschmittelfach zum Trocknen leicht geöffnet.

  • Führen Sie den Zyklus zur Trommelreinigung regelmäßig durch, wenn dieser bei Ihrer LG-Waschmaschine vorhanden ist. Diese spezielle Funktion wäscht und spült das Innere der Trommel durch. Sollte Ihre Waschmaschine nicht über dieses Programm verfügen, können Sie Ihre Waschmaschine im Baumwoll-Programm bei 95 Grad leer laufen lassen. Befüllen Sie hierbei die Trommel und das Waschmittelfach jeweils mit einem Waschmittel-Tab. 

  • Reinigen Sie die Waschmittelschublade – Waschmittel- und Weichspülerrückstände können sich darin ansammeln, was zu Schimmel und unangenehmen Gerüchen führen kann. Reinigen Sie daher die Waschmittelschublade und deren Einsätze ein- bis zweimal im Monat mit warmem Wasser und trocken Sie beides mit einem weichen Tuch ab.

  • Reinigen Sie den Filter der Ablaufpumpe – Es befindet sich ein kleiner rechteckiger Kasten in der unteren linken Ecke Ihrer Waschmaschine, der kleine Gegenstände und Mikrofäden während des Waschvorgangs auffängt. Befolgen Sie einmal im Monat die Anweisungen in Ihrem Handbuch, um den Filter zu überprüfen und alles, was sich darin angesammelt hat, zu entfernen.


    *Achtung: Entleeren Sie zuerst die Ablaufpumpe von Restwasser mit dem Ablaufschlauch und öffnen Sie dann den Pumpenfilter, um Fäden oder andere Gegenstände zu entfernen. Seien Sie beim Ablassen des Wassers vorsichtig, da dieses heiß sein kann.


Sowohl die Pflege Ihrer Kleidung als auch die Ihrer Waschmaschine ist einfach, wenn Sie wissen, wie. Wir hoffen, Ihnen mit diesem Artikel einige nützliche Tipps gegeben zu haben. Mehr über die einzigartigen Features der LG Waschmaschinen können Sie hier erfahren.


Life's Good!