Zum Inhalt springen Zu den Eingabehilfen springen

< zurück zum Magazin

Zweiten Bildschirm anschließen

Gerade bei der Arbeit mit einer Vielzahl von Anwendungen reicht der Platz auf einem einzelnen PC-Monitor oftmals kaum aus. Es kann daher von Nutzen sein, einen zweiten Bildschirm anzuschließen, um die vorhandene Arbeitsfläche zu erweitern. Ohne Probleme können Sie so beispielsweise zugleich an einem Text arbeiten und im Internet surfen, ohne dass Sie die einzelnen Fenster stark verkleinern müssen. Wir zeigen Ihnen im Folgenden, wie Sie an Ihren PC einfach einen zweiten Bildschirm anschließen und diesen unter Windows 10 wunschgemäß einstellen. Hervorragend zur Verwendung mehrerer Bildschirme eigenen sich rahmenlose Modelle, wie einige der Business Monitore von LG, da sie nahtlos nebeneinander aufgestellt werden können.

Zweiten Bildschirm anschließen und verbinden

Moderne Grafikkarten verfügen in der Regel standardmäßig über mehrere Video-Anschlüsse, die die Verbindung mit einem zusätzlichen PC-Bildschirm ermöglichen. Diese sind z.B. VGA- DVI- oder HDMI-Anschlüsse. Benötigt der zweite Bildschirm beispielsweise einen DVI-Anschluss und ist jedoch nur einer an Ihrem Computer vorhanden, können Sie über einen Adapter den zweiten Bildschirm anschließen, beispielsweise von DVI zu VGA.

Nach dem Anschluss des zweiten Bildschirms geht es an dessen Einrichtung. In der Regel wird der zweite Bildschirm automatisch nach dem Anschluss erkannt. Nun können Sie diesen konfigurieren, indem Sie die Auflösung anpassen. Klicken Sie hierfür rechts auf eine freie Stelle des Desktops und wählen Sie „Anzeigeeinstellungen“ aus. Hier werden Ihnen beide Bildschirme angezeigt. Sollte dies nicht der Fall sein, klicken Sie auf den „Erkennen“-Button. Nun können Sie unter „Mehrere Anzeigen“ festlegen, wie Ihre Inhalte auf den Bildschirmen angezeigt werden sollen.

Die Bildschirme verbinden und richtig einstellen

Wenn Sie einen zweiten Bildschirm anschließen, eröffnen sich Ihnen mehrere Möglichkeiten, die beiden Monitore miteinander zu kombinieren. Wünschen Sie eine Erweiterung des Arbeitsplatzes durch den zweiten Bildschirm, wählen Sie „Diese Anzeigen erweitern“ aus. Nun verfügen Sie über einen zusätzlichen Bildschirm, der Ihnen mehr Arbeitsplatz gewährt und auf dem Sie zusätzliche Fenster öffnen können.

Die weiteren Möglichkeiten der Anzeigeeinstellung sind:

  • Nur PC-Bildschirm: Hierbei wird der gesamte Inhalt nur auf dem PC-Bildschirm angezeigt, der zweite Bildschirm bleibt leer.
  • Duplizieren: Hierbei wird auf beiden Bildschirmen das gleiche angezeigt.
  • Nur zweiter Bildschirm: Der gesamte Inhalt wird nur auf dem zusätzlich angeschlossenen Monitor angezeigt, während der andere Bildschirm leer bleibt.

Die gewünschte Positionierung des zweiten Bildschirms können Sie vornehmen, indem Sie diesen einfach per Drag-and-Drop auf die gewünschte Seite ziehen, beispielsweise von rechts nach links.

Die Reihenfolge der Bildschirme anpassen

Es kann unter Umständen passieren, dass Windows den angeschlossenen zweiten Bildschirm als Hauptmonitor erkennt. Ist dies nicht gewünscht, können Sie die Reihenfolge der Bildschirme in der Grafikkarte vertauschen. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Rufen Sie den Grafikkartentreiber auf und gehen Sie dort ins Menü für die Anzeigeeinstellungen.
  2. Deaktivieren Sie nun den Zweit-Monitor im Grafikkartentreiber.
  3. Legen Sie den ersten Monitor als Hauptmonitor fest.
  4. Aktivieren Sie den zweiten Monitor wieder.

Windows 10 sollte nun erkannt haben, dass Sie Ihren ersten Monitor auch weiterhin als Primärmonitor und den zweiten Bildschirm als zusätzliche Arbeitsfläche verwenden möchten.